IHF GmbH Institut für Herzinfarktforschung

Follow-up

IHF - Absoluter Vorreiter in der Nachbeobachtung

Im Follow-Up führt das IHF zentral die Nachbeobachtung von Patienten durch. Mit Follow-Up-Quoten von über 95% setzen wir absolute Standards. Da in vielen Studien der Vitalstatus der Patienten als primärer Endpunkt definiert wurde, sind diese Informationen extrem wichtig.

Unser Follow-Up-Team besteht aus mehreren Studienassistentinnen mit langjähriger Erfahrung in patientenorientierten Gesundheitsbelangen. Je nach Register- oder Studiendesign werden die Patienten telefonisch oder schriftlich kontaktiert. Dabei werden sie zu ihrem aktuellen Gesundheitsstatus und relevanten Ereignissen befragt. Das kann beispielsweise die Umstellung der Medikation, Krankenhausaufenthalte oder akute Ereignisse, wie einen Schlaganfall, betreffen. Natürlich werden alle Befragungen erst nach vorangegangener Patienteninformation und der Einwilligung vorgenommen.

Langfristige Nachbeobachtung liefert wertvolle Daten

Insbesondere das langfristige Follow-Up von bis zu 5 Jahren liefert wertvolle Daten. Auch bei diesen Zeiträumen erreichen wir eine hervorragende Vollständigkeit. Die Daten der Nachbeobachtungen dienen den teilnehmenden Zentren zudem als wichtige Benchmarks im Vergleich zu anderen Zentren und machen Sie damit zu einem starken Faktor für die Qualitätskontrolle.

Zurück zur Hauptseite „Projektmanagement"

Kontakt

IHF GmbH
Institut für Herzinfarktforschung

Bremserstraße 79

67063 Ludwigshafen

Telefon: +49 621 503-2800
Fax: +49 621 503-2879

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links

Stiftung Institut für Herzinfarktforschung

IHF Hanse

Log-In

Copyright © 2017 IHF GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
*